Die vielen Cloud Dienste sind schon etwas Wunderbares. Man kann innerhalb von Minuten ein komplettes Unternehmen digitalisieren, alle Daten zentral ablegen und von überall darauf zugreifen.

Alle Sorgen die man vorher hatte, Patchdays, Backups, Stromausfall, Klimaanlage wurden einem abgenommen. Doch Moment – wirklich alle Sorgen? Wenn man mal genau in die Terms of Service der verschiedenen Anbieter schaut, findet man schnell sowas wie:

In the event of an outage, you may not be able to retrieve Your Content or Data that you’ve stored. We recommend that you regularly backup Your Content and Data that you store on the Services or store using Third-Party Apps and Services.
(Im Falle eines Ausfalls sind Sie möglicherweise nicht in der Lage, Ihre Inhalte oder Daten, die Sie gespeichert haben, abzurufen. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Inhalte und Daten, die Sie auf den Diensten speichern oder mit Hilfe von Anwendungen und Diensten von Drittanbietern speichern, regelmäßig zu sichern.)

Dieses Statement stammt aus dem Terms of Service von Microsoft, einem der größten Anbieter am Markt. Microsoft verlässt sich also darauf, dass man selber für das Backup sorgt. Auf der Suche, nach einer geeigneten Lösung, stellt sich heraus, dass man nur eine geringe Anzahl an guten Produkten findet. Wenn man also nicht wieder sein eigenes Backup betreiben will, braucht man einen anderen Cloud Dienstleister, der die Sicherung für einen übernimmt- sogenanntes Cloud-to-Cloud Backup.

eves_ arbeitet mit dem dänischen Unternehmen “keepit” zusammen und bietet ein in Europa gehostetes Backup all Ihrer Daten an. keepit sichert zuverlässig alle Ihre E-Mails, Sharepoint und Onedrive Dateien aber auch Daten aus Tools wie dem Planner, ToDo oder Sway.  

Über die intuitive Oberfläche können Sie schnell und einfach Dateien sichern oder wiederherstellen – und das sogar auf Element-Ebene. Einzelne Elemente aus Mailboxen können ohne Probleme wieder zurück gesichert werden.    

[table id=8 /]  

[table id=4 /]

Share This