In unserem letzten Blogbeitrag vom 31.05.2021 ging es um die Wichtigkeit eines strukturierten Prozessmanagements innerhalb eines Unternehmens. Zudem wurden die einzelnen Schritte bis zum Ergebnis erläutert. Begleitet wird das Prozessmanagement durch ein effektives Change Management, welches ebenfalls von eves_ für unsere Kunden angeboten wird. Worum es sich dabei genau handelt, wird in diesem Beitrag erklärt.

Unter Change Management werden alle Aufgaben oder Maßnahmen verstanden, die eine nachhaltige Veränderung bewirken sollen, welche dann der Umsetzung neuer Strategien, Strukturen und Verhaltensweisen in einer Organisation dienen sollen. Man versteht darunter also die Koordination einer Übergangsphase.

Da es in der heutigen Geschäftswelt keinen Status quo mehr gibt, müssen Unternehmen täglich auf Mitbewerber, Kunden und Marktveränderungen reagieren. Ebenfalls sorgen, Innovationen und industrielle Umbrüche sowie auch die Digitalisierung, für neue Herausforderungen.

Für das Change Management im Unternehmen bietet es sich an, externe Berater für diesen Prozess einzustellen. Dadurch kann der Kunde die Erfahrung und das Know-How der Berater nutzen. Zudem werden so unerwartete Szenarien kompensiert und ein unabhängiger Blick von außen durch den Berater gewährt.

Wir von eves_ stehen Ihnen bei der Beratung gerne zur Seite und begleiten Sie durch Ihren Change-Prozess im Unternehmen.

“Nichts ist so beständig wie der Wandel”

Um einen Change im Unternehmen erfolgreich zu etablieren, wird man auf Widerstand treffen. Gewohnheit, Angst und Sicherheitsstreben aber auch mangelnde Ressourcen stehen den verändernden Kraftfeldern, wie neue Technologien, neue Wettbewerber oder ein verändertes wirtschaftliches Umfeld gegenüber.

In der ersten Phase des Change wird ein Veränderungsbewusstsein bei den Mitarbeitern initiiert. Es erfolgt eine Vorbereitung auf die Veränderung. Dazu gehören die Analyse, Information, Diskussion und Motivation der Mitarbeiter.

In der zweiten Phase wird der Status quo verlassen. Hier werden Änderungen durchgeführt, Lösungen generiert und Reaktionsweisen herausgebildet. Dies erfolgt durch die Übernahme von Verantwortung, Training und dem Überwachen der Prozesse.

Die letzte Phase beschäftigt sich mit der Eingewöhnung an die neue Situation. Durch die Stabilisierung und Implementierung soll ein neues Gleichgewicht hergestellt werden. Nach einem Wandel ist es notwendig, dass zunächst eine Ruhephase einkehrt, um das Leistungspotential der Änderungen voll entfalten zu können.

Nachhaltiges Change Management funktioniert nur unter Einbezug aller Betroffenen und erfordert Führungsqualitäten im Bereich Motivation. Die Veränderungen zu kommunizieren ist hierbei ein wichtiger Bestandteil. Denn nur wer insgesamt eine positive Haltung gegenüber der Organisationsentwicklung hat, kann das System im Unternehmen erfolgreich optimieren.

Falls Sie Fragen zu dem Thema haben oder selber erwägen in Ihrem Unternehmen etwas zu verändern, steht Ihnen unser Team gerne zur Beratung zur Verfügung.

Bei Fragen oder Interesse kommen Sie gerne auf uns zu!

Jendrik Adomeit
Head of Expert Team Process Solutions
eves_consulting GmbH

Per E-Mail: Jendrik.Adomeit@eves-co.de

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Share This