Haben Sie diese Frage schon einmal gehört? Eigentlich eher selten, oder? Fast niemand stellt sich noch die Frage, wozu und weshalb man eine Firewall braucht. Sie ist selbstverständlich, jeder hat eine. Ohne geht es quasi nicht.

Dieses Bewusstsein hat sich in den letzten Jahren stark etabliert, niemand baut ein Netzwerk ohne Firewall. Doch vorbeugende Sicherheitsmaßnahmen in anderen Bereichen, die genau so wichtig sind, werden dagegen oft übergangen.

 

“Network Access Protection? Wozu soll das gut sein? Ich habe doch eine Firewall…”

 

Network Access Protection

Tatsächlich behandeln beide Technologien, Network Access Protection und eine Firewall unterschiedliche Angriffsszenarien. Firewalls schützen gegen Angreifer von außen. Doch die meisten Angriffe kommen heutzutage von innen. Warum also ist es nicht selbstverständlich, dass man sich gegen diese Angriffe schützt?

Network Access Control hilft Ihnen zu erkennen, wer sich in Ihrem Netzwerk befindet und zu verhindern, dass ungebetene Gäste Zugriff auf sensible Informationen erhalten. Durch ausgeklügelte Automatismen können Sie Abteilungen voneinander trennen und Gästen den Zugriff komplett verwehren oder nur den Zugriff auf ein Gästenetzwerk ermöglichen. Dabei ist es egal, ob der Zugriff kabelgebunden oder kabellos erfolgt.

Network Access Control ist heute auch nicht mehr so kompliziert zu installieren wie noch vor 10 Jahren. Viele NAC Projekte sind früher an der Komplexität und dem Zeitaufwand gescheitert. Aktuelle Technologien vereinfachen den Rollout extrem und ermöglichen einen schnellen Erfolg und somit das schnelle Absichern Ihres Netzwerks.

Share This